EUniversal Demo Germany Header

Deutschland

Idee

Gemeinsam für eine nachhaltige Energiezukunft in Europa

Unser Energiesystem muss auch in Zukunft große Mengen an volatilen und fluktuierenden erneuerbaren Energien integrieren, die überwiegend an das Verteilnetz angeschlossen sind. Gleichzeitig treten immer mehr Teilnehmer in den Energiemarkt ein. Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen wandeln sich von Konsumenten zu Prosumenten und wechseln ständig die Rollen; mal benötigen sie Energie, mal haben sie welche übrig. Dadurch wird das System immer komplexer und derzeit wird viel zu viel von dieser erneuerbaren Energie verschenkt, weil das Netz sie nicht zum richtigen Zeitpunkt aufnehmen kann.

Das europäisch geförderte Projekt EUniversal nimmt sich dieser Herausforderung an. Gemeinsam mit 18 Partnern aus 7 europäischen Ländern entwickeln E.ON und MITNETZ STROM im deutschen Demonstrator Lösungen, um die Integration von erneuerbaren Energien in das Energiesystem in großem Maßstab zu ermöglichen. Ziel ist es, Netzkunden zur Teilnahme an Flexibilitätsmärkten zu befähigen und den Verteilnetzbetreibern (VNB) Flexibilitäten für ihr aktives Systemmanagement zur Verfügung zu stellen. Eine Win-Win-Situation sowohl für das Netz als auch für Kunden.

Ziele

  • „Flexibilitäten aus der Region für die Region“ Intelligente Energieversorgung mit lokalen, umweltfreundlichen und effizienten Maßnahmen
  • Erprobung von Flexibilitätsmärkten als Alternative zum Netzausbau
  • Aktives Einbinden der Verbraucher in das Engpassmanagement und damit Belohnung netzdienlichen Verhaltens anstelle von Abregelung
  • Verbesserte Effizienz durch digitale Systeme
  • Entwicklung von Algorithmen für die Netzzustandsanalyse in Netzen mit geringer Messwertdichte

Vorstellung des Demo Leiters MITNETZ STROM

Als größter Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland betreuen wir ein Stromnetz, das mit einer Länge von über 73.000 km fast zweimal um die Erde reicht. Modern und effizient. Wir setzen konsequent gesetzliche und regulatorische Vorgaben um und gewährleisten den diskriminierungsfreien Stromnetzbetrieb für alle Marktpartner. Fair und unabhängig. Wir sichern die Stromversorgung für über 2,2 Millionen Menschen in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Zuverlässig und kompetent.

 

EUniversal Demo Germany Map

Unser Netz in Zahlen

(Stand: 31.12.2019)

Was ist für den Feldtest geplant?

  • Informatives Anschreiben der Anwohner aus den Pilotregionen
  • Ausrüstung von Kabelverteilerschränken und Ortsnetzstationen mit Sensortechnik zur Verbesserung der Netzzustandsprognosen
  • Einjähriger Pilotversuch 2022/23 mit Freiwilligen aus den geplanten Modellregionen
  • Installation eines Home Energy Management Systems und Einbindung flexibler Anwendungen
  • Angabe der Flexibilität der Anwendungen über eine App oder Website
  • Test der Wirkungsweise des lokalen Flexibilitätsmarktes unter verschiedenen Szenarien

Du besitzt flexible Anlagen wie Batterien, Wärmespeicher, Wärmepumpen oder PV Anlagen und hast dazu Interesse an innovativen Themen mitzuwirken?

Dann melde dich unter: stromnetzderzukunft@mitnetz-strom.de oder über unser Kontaktformular

 

 

Genutzte Technologien im deutschen Demonstrator


Netzprozesse (E.ON/MITNETZ STROM)

Der Netzbetreiber liefert Mess-, Prognose- und Netzdaten für die Smart Grid Tools (b-f) und stellt die Systemarchitektur für die Entwicklungsarbeit innerhalb des Demonstrators

Probabilistische Engpassvorhersage (VITO)

Auf statistischen Leistungsflüssen basierendes Tool, das stochastische sowie KI-Techniken verwendet, um das Überlastungsrisiko pro Abgang und Transformator sowie den verfügbaren Spielraum als Vortagsprognose zu berechnen.

Datenbasierte Zustandsschätzung (INESC TEC)

Liefert eine Momentaufnahme des Niederspannungsnetzes, einschließlich Spannungswerten und Wirkleistungseinspeisungen

Flexibilitätsbedarfsberechnung (KU LEUVEN)

Berechnet den zeitlichen und örtlichen Flexibilitätsbedarf eines Verteilnetzes in einer Day-Ahead-Umgebung und reduziert gleichzeitig die Netzungleichgewichte

Optimierer – Marktgebote (N-SIDE)

Ermittelt die optimalen Gebote, die auf dem Flexibilitätsmarkt zur Auswahl stehen, um die Netzengpässe mit minimalen Kosten zu lösen.

Universales Marktinterface (E-REDES)

Bietet einen offenen, anpassungsfähigen und modularen Ansatz zur Verknüpfung des aktiven Systemmanagements mit den Strommärkten und fördert die Bereitstellung von Flexibilitätsdienstleistungen

Flexibilitätsmarkt-Plattform (NODES)

Dient als Kommunikations- und Handelsumgebung für Käufer und Verkäufer von Flexibilität, wobei der Preis durch Angebot und Nachfrage bestimmt wird

Interaktion mit Flexibilitätsanlagen  (CENTRICA)

Um Flexibilität bereitstellen zu können, muss der Flexibilitätsdienstleister mit jeder flexiblen Anlage interagieren. Diese Interaktion erfolgt über eine lokale Kommunikationsschnittstelle zwischen dem Gerät und einem HEMS

Zeitplan

  • Februar 2020

    M01
    Projektstart EUniversal
  • Oktober 2021

    M21
    Informationsveranstaltungen in den Kommunen
  • Q1/2022

    M25
    Versandt Feldtestverträge
  • Q2/2022

    M27
    Installation der HEMS & Beginn des Feldtests
  • Juli 2023

    M42
    Projektende EUniversal

FAQ

Der Start des Feldtests ist für Q2/2022 geplant und soll ca. ein Jahr andauern. Da noch einige vorbereitende Maßnahmen geplant sind, kann jedoch noch kein konkretes Datum angegeben werden.

Der Feldtest findet in ausgewählten Ortsnetzen der MITNETZ STROM in Falkenberg/Elster (Brandenburg), Dittersbach bei Frankenberg und Brandis (beides Sachsen) statt. Die Bürger der ausgewählten Regionen wurden vor Start des Feldtestes informiert.

Teilnehmen können Bürgerinnen und Bürger des Pilotgebietes die über kompatible flexible Anlagen wie Batterien, Wärmepumpen, Elektroautos verfügen und Interesse an innovativen Themen haben.

Eine allgemeine Übersicht ist auf der Webseite des HEMS Herstellers zu finden. Eine detaillierte Prüfung der Kompatibilität der genauen Gerätetypen erfolgt über die MITNETZ STROM.

MITNETZ STROM stellt allen Teilnehmern der ausgewählten Pilotnetze ein Energiemanagementsystem kostenlos zur Verfügung. Mit dieser Ausrüstung können Sie u.a. Smart Home Anwendungen steuern und sind als Vorreiter mit dabei, sofern die demonstrierten Konzepte zukünftig in marktreife Produkte umgesetzt werden. Außerdem helfen Sie uns neue Konzepte für eine gelungene Energiewende zu erproben.

Alle Teilnehmer bekommen im Vertrag die Kontaktdaten einer Supporthotline, welche mögliche Fehlerfälle aufnimmt, erste Lösungsansätze anbietet oder die Fehlerbeseitigung durch die zuständige Fachabteilung veranlasst.

Weitere Fragen beantworten wir gern unter stromnetzderzukunft@mitnetz-strom.de

Meet the other Demo Projects

Polish

Poland

Portuguese

Portugal

Kontakt Formular

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut, wenn Sie immer noch nicht senden können, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an
Dankeschön! Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Copy link
Powered by Social Snap